Server-Regeln

Nach unten

Server-Regeln

Beitrag von deinemudda32 am So 22 Jun - 16:11

Grundregeln

 1. Sorry, we are a German Server please understand that so if you can't speak german, leave!


 2. Mit Administratoren und Supportern wird nicht diskutiert,
 der nötige Respekt vor diesen Personen muss vorhanden sein
 (Vor jeglichen anderen auch)!


 3. Ein Roleplay-Name ist Pflicht für jeden Spieler!
 Mit '/rpname'Vorname Nachname' wird dieser vergeben.
 Dein Name sollte fiktiv(muss nicht),
 aber auch realistisch sein - er darf ebenfalls keine Beleidigenden,
 Provokativen oder Nationalsozialistischen Inhalte haben.


 4. Wir haben hier keinen Platz für kleine Kinder die Aufmerksamkeit brauchen,
 Beleidigungen, Provokationen oder auch nerviges / deplatziertes "Trollen" ist strengstens verboten.


 5. Kein Voice/Chat Spam o.ä.


SPIEL-REGELN

1.New Life Rule

 1a. Die NLR (New Life Rule) besagt, das Spieler nach ihrem Tod alles Vergessen haben.
 Ihr beginnt nach dem Tod ein neues Leben an,
 das heißt ihr dürft  euch nichtRächen oder Informationen die ihr
 vor dem Tod gesammelt habt weiterhin im Roleplay verwenden.


 1b. Nach dem Tod, dürft ihr 5-Minuten lang nicht zum Ort eures Todes zurückkehren. Dies gilt immer!
 Außer wenn es euer Haus / Wohnung / Base ist.
 Sollte dieser Ort neben dem Spawn liegen müsst ihr euch sofort davon Entfernen.
 Dabei gibt es nur  einige Ausnahmen!


 1c. Wenn es in eurer Agenda steht dürft ihr zu dem Ort
 eures Todes zurückkommen um der Agenda zu folgen(Keine Anderen Ausnahmen!)!


 1d. Auch wenn euch Spieler nach dem Tod anschreiben, von wegen "Komm zur Lagerhalle!"
 - ist es strikt Verboten wieder zurückzukehren -
 die 5-Minuten NLR gilt wie schon erwähnt immer.


 1e. Nach Job Change gilt ebenfalls die New Life Rule.

2.Abuse

 2a. Das besitzen von mehr als 200HP zählt unter BugAbuse und ist Verboten,
 die Strafe hängt von der Situation ab!

 und befindet sich zwischen Varwarnung, Jail oder 24h Ban.


 2b. Job Abuse jeglicher Art ist Verboten,
 und wird mit einem permanenten Job Ban bis hin zu einem 48h Ban bestraft.
 Unter Job Abuse fällt alles, was auch einen Vorteil verschafft - zB wenn ihre den Beruf zu Gun Dealer wechselt,
 euch Waffen kauft, und danach wieder switched. Der Job Wechsel ist nur alle 10 Minuten erlaubt -
 Ausnahmen wären zB wenn ihr unabsichtlich einen Job gewählt habt.


 2c. Prop Abuse ist ebenfalls Verboten. Die Strafe variiert zwischen 24h und einer Woche Ban.
 Unter Prop Abuse zählen zB nicht geweldete Props die als Leiter / Brücke etc. benutzt werden,
 oder Props die einen Eingang blockieren aber mit der Physgun weg geschoben werden können.
 Ebenfalls fallen darunter Schießscharten, unter Schießscharten bezeichnen wir einen kleinen Spalt,
 wodurch man schießen könnte - solch ein Spalt ist erlaubt, wenn mindestens 40% des Körpers sichtbar sind.


 2d. Unter Prop Abuse fällt auch das Bauen von unfairen und unrealistischen Konstruktionen.
 Das heißt zB wenn man von einer Seite durchschiessen kann von der anderen aber nicht.


 3d. Zu Abuse bzw. Prop-Abuse im Allgemeinen zählt ebenfalls das bauen in Öffentlichen Gebäuden wie dem Police Department (PD).
 Dies ist strikt Verboten - nicht als Chief Das bauen in einer Bank, ist zugelassen -
 jedoch nur vom Banker oder Security.
 Ausnahne hier wäre der Mayor - dieser darf auf öffentlichen Flächen bauen bzw.
 Baulizenzen gegen eine Gebühr von mind. 5.000$ verteilen.
 Diese öffentlichen Bauten dürfen jedoch KEINEN Weg blockieren,
 oder User in irgendeiner Form stören.

3.Prop Push, Climb, Surf, Block & Kill


 3a. Prop Push bedeutet das "herumschubsen" von anderen Spielern, mit einem Prop. Dies ist Verboten,
 auch wenn der Gegenüber euer 'Freund' oder 'Bekannter' ist.


 3b. Unter Prop Climb Verstehen wir, das Props als Stiegen, Brücken oder Leitern verwendet werden.
 Es ist verboten ein Prop zu nutzen, um über ein Hindernis zu kommen - zB die Base eines anderen Spielers oder ähnliches.
 Es ist aber erlaubt, das ihr mit Props zB Aufgänge, oder Brücken zwischen Häusern baut -
 Voraussetzung dafür ist aber das sämtliche Props geweldet und gefreezed sind -
 sowie dass das Grundstück euch gehört.


 3c. Prop Surf ist das 'surfen' auf einem Prop, um von A nach B zu kommen oder auch um sich
 zB in die Höhe zu Pushen damit man einen bestimmten Spot erreichen kann. Dies ist ebenfalls strikt Verboten.


 3d. Mit Prop Block ist das Blocken eines Durchgangs oder einer Stelle gemeint.
 Es ist Verboten mit einem Prop etwas völlig zu Blockieren,
 es muss immer ein Keypad bzw. ein Button angebracht werden. Ausnahme hierbei aber,
 falls ein anderer Eingang existiert.
 Es muss ein gut sichtbarer Eingang existieren, der Rest darf Prop geblockt werden.


 3e. Das Töten mit Props ist auf unserem Server technisch (fast) nicht möglich.
 Trotzdem ist allein der Versuch schon Verboten.


 3f. Jeglicher Verstoß gegen diese Regeln wird mit einem Jail ab 20-Minuten bis hin zu einem permanenten Ban bestraft.

4.Fading Doors


 4a. Bei jeder Fading Door MUSS außen ein Keypad(oder Knopf oder sonstiges),
 und innen ein Button(oder Keypad oder sonstigs) angebracht werden.

 4b. Fading Doors die sich Automatisch wieder schließen, müssen mindestens 5-Sekunden offen bleiben.

 4c. Bei dem Door STool muss außen kein Keypad angebracht werden, da sich diese Lockpicken lassen.
 Es muss aber innen ein Button zum öffnen der Door angebracht werden.

 4d. Fading Door Abuse ist Verboten.
 Dies bedeutet es ist Verboten die Fading Door mit dem Numpad auf eurer Tastatur zu öffnen,
 diese muss mit dem Keypad / Button geöffnet werden. Ausnahme:
 Es ist erlaubt seine Konstruktionen mit dem Numpad zu öffnen,
 falls man dort stucked oder alleine ist (dies bedeutet keine Gefahr in der Nähe!).

5.Serverflucht


 5a. Sollte euch ein Item (zB MoneyPrinter) geklaut werden,
 müsst ihr mindestens 10 Minuten warten - bevor ihr Offline geht.
 Geht ihr Offline, müsst ihr dem Server mindestens 2-Stunden fern bleiben. Solltet ihr vorher Offline gehen
 bzw. vor der oben angeführten Zeit wieder Verbinden -
 gilt dies als Server/Offlineflucht und kann mit bis zu Perma-Bann bestraft werden.

 5b. Es ist Verboten einem Gespräch mit einem Supporter bzw. Admin auszuweichen.
 Sollte man sich zB dem Gespräch entziehen indem man den Server verlässt -
 muss je nach Situation mit einem entsprechenden Bann rechnen.

6.Job Regeln



STAAT



6.1.1[Mayor]


    Regiert den Staat, führt die Cops an, startet Lotterien und legt Gesetze fest.
    Rebellionen müssen mit dem Rebellen Boss abgeklärt werden.
    Die Gesetze dürfen Drogen oder Drogen Labore nicht legalisieren!
    Genau so ist es verboten 'normale' Items als illegal anzuerkennen.
    Der Mayor darf die Bürger nicht unterdrücken, außer es herrscht eine Rebellion.
    Der Mayor darf jede 30 Minuten bis zu 2.000$ Steuer nehmen!
    Dem Mayor ist es Untersagt Schwere Waffen zu Tragen!
    Leichte Waffen (Pistolen) dürfen zur Selbstverteidigung getragen werden.
    Jeglicher Koop (bis auf Staatsjobs) ist untersagt!
    Als Mayor ist es nicht erlaubt Drogen oder MoneyPrinter zu besitzen - dies jedoch nur ein Demote Grund.
    Hat das Recht jede Staatseinheit zu kommandieren.
    Muss Wanteds/Warrants bei Bedarf annehmen.
    Wird eine Rebellion gestartet - muss der Mayor dies mehrmals im /broadcast Chat bekannt geben.
    Lockdown nur mit Grund, der mehrmals in /broadcast geschrieben werden muss. Der Grund muss dementsprechend sein,
    zB Rebellion oder Bandenkriege.
    Der Mayor darf nicht als Polizei / SWAT handeln.


6.1.2[Polizei & Chief]

    Chief führt die Cops an, muss jedoch Befehle vom Mayor entgegennehmen.
    Der Chief hat keine Berechtigung SWATs zu Kommandieren, der Mayor schon.
    Weder Chief noch Cop darf Drogen / MoneyPrinter besitzen - Demotegrund.
    Koop mit anderen Jobs, außer Staatseinheiten, ist verboten.
    Random Durchsuchungen sind verboten - dazu gehört eine Hausdurchsuchung genau so wie ein Weaponcheck -
    es muss ein Grund vorliegen, zB Funken aus dem Haus,
    oder Explosionsgeräusche oder auch wenn zB eine illegale (schwere) Waffe gesichtet wird.
    Das erschießen eines Spielers ist nur dann erlaubt, wenn er zuerst geschossen hat. Alles andere gilt als RDM.
    Sollte der Spieler weglaufen, darf er getasert werden.
    Das Sinnlose Tasern von Spielern ist verboten - Taser ist nur erlaubt,
    sollte ein Verdächtiger flüchten und sich nicht in einem Schusswechsel befinden.
    Es ist erlaubt Spieler zu Tasern die zB einen Weg versperren oder den Aufforderungen der Cops nicht nachkommen.
    Sollte Lockdown herrschen, darf auf keinen Fall jeder Spieler sofort Arrested werden -
    zuerst müssen Bürger darauf hingewiesen werden,
    sollten sie den Anweisungen nicht folgen bzw. öfters gesichtet werden darf erst Arrested werden.
    Weder Cop noch Chief sollten SCHWERE Waffen, außer im Einsatz, offen tragen!
    Jede Bank, darf nicht durchsucht werden - außer in der Bank selbst findet ein Schusswechsel statt.
    Sollten in der Bank Tresore sein, dürfen diese nicht geöffnet werden, egal was dort passiert.
    Werden illegale Gegenstände aber offen gesichtet, müssen diese Zerstört werden.
    Weder der Banker noch deren Kunde darf danach Arrested werden.
    Die Battering RAM darf NUR für das öffnen von Blockaden / Türen benutzt werden.
    Das Rammen von anderen Props, die den direkten Durchgang nicht verhindern ist verboten.
    Als Polizist / Chief ist es nicht erlaubt Schwere Waffen zu tragen.
    Pistolen sowie Maschinenpistolen (MP5, MP9 etc.) sind erlaubt - Schwere Gewehre (AK, M4) oder Sniper sind Verboten.
    Illegale Gegenstände (Waffen, Printer, Munitionsfabriken) müssen Zerstört oder im PD sicher Verstaut werden.
    Es ist Verboten unsichere Jails zu setzen(Extra).
    Der Einsatz der Waffen richtet sich strengstens nach dem Delikt.
    Sollte ein User wegen Human Harm (=kleines Gewaltverbrechen) Wanted sein,
    oder wegen eines Diebstahls - darf auf diesen NICHT geschossen werden!
    Er MUSS normal Arrested werden - hier hilft der Taser!
    Bei Wanted Gründen wie Mord oder Versuchter Mord ist der Waffeneinsatz erlaubt -
    jedoch NUR wenn mit Gegenwehr zu rechnen ist.
    Allgemein gilt, sobald auf einen Cop geschossen wird - ist der Waffeneinsatz autorisiert.
    Im Zweifel entscheidet und haftet der Chief. Der Chief, und nur der Chief, darf Shotguns tragen & nutzen.



6.1.3[S.W.A.T., Sniper & Leader]

    Regeln von "Polizei & Chief" gelten hier ebenfalls!
    SWATs werden von ihrem Leader kommandiert, dieser nimmt Befehle vom Mayor an.
    SWATs selbst können Cops nichts befehlen,
    der Leader jedoch ist in der Lage die Polizei sowie den Chief zu befehligen - falls nötig.
    SWATs im Allgemeinen,
    dürfen keine "Kontrollen" wie zB Cops durchführen sondern sie dürfen nur bei schweren Vorfällen eingreifen
    zB beim Schusswechsel mit schweren Waffen.
    Es ist möglich, das SWATs vom Mayor bzw. vom Chief um Hilfe gebeten werden.
    Dieser Hilfeanfrage müssen sie auch nachgehen -
    als Beispiel wär zB das stürmen eines Hauses.
    Im Gegensatz zu den Cops, dürfen SWATs jederzeit ihre Waffen offen tragen.
    Die SWATs müssen für ihren jeweiligen Beruf die passende Waffe tragen (Sniper zB nur für SWAT Sniper).
    Es ist Verboten als SWAT die Arbeit eines Cops zu machen,
    SWATs sind nur für Sondereinsätze, nicht für Streifen
    (Wenn kein Cop vorhanden dann fällt dies aus)


6.1.4[Zoll]


    Regeln von "Polizei & Chief" gelten hier ebenfalls!
    Der Zöllner ist dazu da, um zB Stichprobenartig Undercover Kontrollen vorzunehmen.
    Dazu gehören Hausdurchsuchungen,
    Weaponchecks oder ähnliches - dabei ist aber zu beachten,
    das der Zöllner dies stehts alleine in Zivil machen muss.
    Sollte dem Zoll eine Hausdurchsuchung verwehrt werden,
    darf er maximal einen weiteren Polizisten zur Hilfe holen.
    Dieser darf eine Hausdurchuchung anfordern, und das Haus gewaltsam durchsuchen.
    Erst wenn Illegale Gegenstände oder eventuelle Gegenwehr auftritt,
    darf Verstärkung geholt werden.
    Sollte jemand freiwillig sein Haus durchsuchen lassen, hat er das Recht -
    nur dem Zoll den Eintritt zu gewehren.
    (Bei Verdacht von Gewalt wird Polizisten Eintritt automatisch gewährt)
    Der Zöllner ist berechtigt Wanteds und Warrants auszustellen, falls nötig.
    Über den Team Chat kann der Zöllner eventuelle Unterstützung rufen.
    Der Zoll darf nur an Straßen Zollstationen aufbauen,
    diese dürfen aber nicht einen kompletten Stadtteil / Viertel Blockieren.
    Eine Zollgebühr bei Fussgängern darf max. bei 100$ liegen. Bei Auto max. 500$.
    Maximal 3 Zollstationen sind Gleichzeitig auf der Map erlaubt.
    Eine Zollstation sollte nicht riesig sein, und einfach alles Blockieren,
    sondern eher eine dezente & effektive Straßensperre darstellen.


GANGS

6.2.1[Gangster]

    Gangster dürfen nur in Verbindung mit ihren Boss raiden/einbrechen.
    Das raiden (rauben / gewaltsame einbrechen) ist keine Freikarte für RDM.
    Niemand darf getötet werden, außer er leistet Widerstand.(oder es scheint so.)
    Gangster sind die einzige Fraktion, die Leute auf der Straße überfallen darf - ihnen ist es erlaubt,
    Bürger auf offener Straße mit einer Waffe zu bedrohen um sie zB auszurauben.
    Sollte der Bürger zB das Geld nicht rausrücken -
    Darf der Gangster ihn töten.
    Wobei der Gangster pro Raub maximal 2.500$ vom Bürger verlangen darf -
    einen offenen Raub darf der Gangster auch nur alle 15 Minuten begehen.
    Koop mit neutralen, Staatsjobs oder Rebellen ist untersagt.
    (Drogen / Schwarzmarkt Dealer etc. ist somit erlaubt)
    Der Gangster muss aktiv in der Gangster Base beteiligt werden
    - private Wohnungen sind jedoch erlaubt -
    das weitergeben der Keypad Codes wird als NonRP gewertet und wird mit einem Ban von bis zu 48h bestraft.


6.2.2[Gangster Boss]

    Regeln von "Gangster" gelten hier ebenfalls!
    Der Gangster Boss muss IMMER eine Base bereit stellen,
    und allen Gangster Zugang zu dieser Base gewähren.
    Er muss ebenfalls aktiv mit seinen Gangster raiden / einbrechen.
    Tötungsaufträge / Hits dürfen nicht an Gangster erteilt werden
    - dazu gibt es einen Hitman!
    Ein Bandenkrieg mit den Rebellen oder Dieben darf jederzeit gestartet werden
    Vorausgesetzt die jeweilige Fraktion möchte dies auch.
    Ein Bandenkrieg ist nach spätestens 30-Minuten zu beenden.

    es dürfen keine Zivilisten zu Schaden kommen!
    In der Agenda sind immer die Zugangsdaten wie zB Codes zur Base aktuell zu halten,
    Auch wenn alle Gangster zu einem Ort 'sollen' - muss dies in die Agenda.
    Einwohner bzw. Non-DM Jobs dürfen nicht entführt werden.
    Eine Entführung ist nur für Staatsjobs bzw. Rebellen / Diebe erlaubt.
    Das Maximale Lösegeld für Gefangene beträgt 10.000$, für den Mayor 50.000$.
    Personen die Entführt werden müssen Kooperieren,
    wenn sie Disconnecten oder ähnliches zählt dies als Non-RP


6.2.3[Rebellen]

    Rebellen dürfen nur in Verbindung mit ihren Boss einbrechen.
    Das einbrechen ist keine Freikarte für RDM. Niemand darf getötet werden, außer er leistet Widerstand.
    Rebellen sind die einzige Fraktion, die aktiv gegen den Staat vorgehen darf.
    Rebellionen müssen jedoch zuvor vom Rebellenboss und Mayor abgeklärt werden.
    Das permanente sinnlose Töten von Cops ist nicht erlaubt.
    Koop mit neutralen, Staatsjobs oder Gangstern ist untersagt.
    (Drogen / Schwarzmarkt Dealer etc. ist somit erlaubt)
    Der Rebell muss aktiv in der Rebellen Base beteiligt werden - private Wohnungen sind jedoch erlaubt -
    das weitergeben der Keypad Codes wird als NonRP gewertet und wird mit einem Ban von bis zu 48h bestraft.


6.2.4[Rebellen Boss]

    Regeln von "Rebell" gelten hier ebenfalls!
    Der Rebellen Boss muss IMMER eine Base bereit stellen,
    und allen Rebellen Zugang zu dieser Base gewähren.
    Er muss ebenfalls aktiv mit seinen Rebellen einbrechen bzw. gegen den Staat vorgehen.
    Tötungsaufträge / Hits dürfen nicht an Rebellen erteilt werden - dazu gibt es einen Hitman!
    Ein Bandenkrieg mit den Gangstern oder Dieben darf jederzeit gestartet werden,

    vorausgesetzt die jeweilige Fraktion möchte dies auch.
    Ein Bandenkrieg ist nach spätestens 30-Minuten zu beenden,
    es dürfen keine Zivilisten zu Schaden kommen!
    In der Agenda sind immer die Zugangsdaten wie zB Codes zur Base aktuell zu halten,
    Auch wenn alle Gangster zu einem Ort 'sollen' - muss dies in die Agenda.
    Das Fesseln von Spielern die AFK sind ist nicht erlaubt.
    Von Rebellen darf jeder entführt werden, außer die eigenen Leute.
    Das Maximale Lösegeld für Gefangene beträgt 10.000$, für den Mayor 50.000$.
    Personen die Entführt werden müssen Kooperieren,
    wenn sie Disconnecten oder ähnliches zählt dies als Non-RP und sie werden gebannt.


6.2.5[Dieb]

    Koop mit neutralen, Staatsjobs oder Gangster bzw. Rebellen ist untersagt.
    (Drogen / Schwarzmarkt Dealer etc. ist somit erlaubt)
    Als Dieb ist es nicht erlaubt, jemanden gewaltsam auszurauben (wie zB bei den Gangstern) -
    ein Dieb soll still und leise in ein Haus eindringen und den Inhalt stehlen -
    sollte er aber auf Gegenwehr stoßen bzw. sich bedroht fühlen / in Gefahr befinden,
    ist Gewalt erlaubt. Der Dieb darf sich auch selbstverständlich wehren,
    sollte sich der Besitzer oder sogar die Cops in den Weg stellen.
    Bei den Dieben ist es egal, ob sie in einer gemeinsamen Base oder alleine wohnen.
    Diebe dürfen sich auch Gegenseitig bestehlen.
    Sie müssen auch nicht mit anderen Dieben zusammen Arbeiten.
    Das weitergeben der Keypad Codes die in eine eventuelle Base führen wird als NonRP gewertet,
    und wird mit einem Ban von bis zu 48h bestraft.
    Es ist Verboten einen AFK Spieler, oder Spieler die am Spawn stehen zu beklauen.




VERKÄUFER


6.3.1[Waffendealer]


    Koop ist nur mit neutralen Jobs und Gangs erlaubt (Einwohner, Gangster, Rebellen).
    Staatseinheiten, Drogendealer gehören nicht dazu.
    Das besitzen eines öffentlichen Shops oder
    Arbeit bei den Gangs bzw. Privat-Leuten ist pflicht - sonst Demotegrund.
    Als Waffen Dealer, muss man Waffen verkaufen - sonst Demotegrund.
    Waffenpreise dürfen maximal das vierfache des Einkaufspreises haben, Ausnahme bei Donator Items.
    Der Waffendealer darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.
    Wird dies nicht eingehalten hat der Waffen Dealer mit einem 48h Ban zu rechnen.
    Der Verkauf von schweren Waffen, an Personen ohne Waffenlizenz ist illegal.
    Cops dürfen den Dealer sowie den Käufer dann arresten.


6.3.2[Schwarzmarktdealer]


    Koop ist nur mit Illegalen Jobs bzw. Gangstern / Rebellen erlaubt.
    Staatseinheiten bzw. neutrale Jobs sind verboten.
    Das besitzen eines öffentlichen Shops ist nicht nötig.
    Als Schwarzmarktdealer, muss man jedoch trotzdem häufig verfügbar sein um
    Waffen / Items zu verkaufen - sonst Demotegrund.
    Waffen / Item-Preise dürfen maximal das sechsfache des Einkaufspreises haben,
    Ausnahme Donator Items.
    Der Schwarzmarktdealer darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt,
    muss der Spieler dies auch erhalten.
    Wird dies nicht eingehalten hat der Schwarzmarktdealer mit einem 48h Ban zu rechnen.
    Sämtlicher Verkauf ist illegal. Egal ob Waffenschein oder nicht.
    Der Besitz der Items/Waffen ist mit gültiger Waffenlizenz erlaubt,
    der Verkauf jedoch nicht. Dealer sowie Käufer können dafür arrested werden.



6.3.3[Car Dealer]


    Der Car Dealer darf nur mit neutralen Jobs Kooperieren
    (somit sind Staatseinheiten, Gangster, Rebellen sowie
    Schwarzmarkt/Drogen Dealer etc. ausgeschlossen).
    Er ist verpflichtet einen öffentlich Stand / Shop zu haben.
    Der Verkaufspreis der Autos darf max. das dreifache des Einkaufspreises betragen.
    Der Vertreter darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.



6.3.4[Drogendealer]


    Er verkauft Drogen, diese dürfen maximal das achtfache des Einkaufspreises kosten.
    Jeglicher Verkauf und Besitz von Drogen ist illegal,
    und sowohl der Verkäufer als auch der Käufer können dafür Arrest werden.
    Dem Drogendealer ist es erlaubt, mit allen Jobs bis auf Staatsfraktionen oder neutralen Jobs zu Kooperieren -
    vorausgesetzt er ist für potenzielle Kunden fast immer erreichbar.
    Der Drogendealer darf Spieler betrügen. Dies heißt, wenn ein Spieler zB 2 Päckchen Weed kauft,
    und der Drogen Dealer ihm nur eines gibt, ist dies erlaubt.
    Es ist aber nicht erlaubt dannach offline zu gehen oder den Spieler umzubringen.


SICHERHEIT


6.4.1[Security]


    Ein Auftrag kann über den Sicherheitsbeauftragten erfolgen -
    oder auch direkt über den jeweiligen Security.
    Der Security ist jedoch verpflichtet den Aktiven Auftrag seinem Sicherheitsbeauftragen zu melden.
    Auch während eines Aktiven Auftrags kann der Security vom
    Sicherheitsbeauftragten zu einem anderen Einsatz koordiniert werden.
    Danach muss der vorherige Auftrag wieder aufgenommen werden.
    Ausnahme hierbei sollte es in dem jeweiligen Auftrag in dem jeweiligen Moment zu Komplikationen kommen.
    RDM ist natürlich auch hier nicht erlaubt.
    Der Security an sich darf jeden, der sich unrechtmäßig auf dem Grundstück befindet töten -
    vorausgesetzt er weißt den potentiellen Einbrecher mit Schildern vor dem
    Eingang oder mit einer mündlichen Warnung darauf hin.
    KOS (Kill on Sight) Linien/Zonen sind Verboten.
    Der Security muss Spieler darauf Hinweisen das sie sich in einem Sperrgebiet befinden.
    Sollte die Person, die in dieses Sperrgebiet eindringt jedoch offensichtlich bewaffnet sein -
    darf der Security sofort das Feuer eröfffnen.
    Sollte ein Sperrgebiet mit einem abgeschlossenen Tür (Map-Door, Fading-Door) abgesichert sein,
    so muss der Security keine Warnung aussprechen -
    vorausgesetzt man erkennt vor dem Eindringen in das Gebäude das ein Security dieses sichert.
    Als normaler Security ist es nur erlaubt Pistolen zu tragen. Keine Maschinenpistolen oder Schwere Gewehre.
    Jeder Security hat den Befehlen eines Sicherheitsbeauftragten zu folgen.
    Der Security darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.
    Einem Security ist es NICHT erlaubt sich gegen Staatseinheiten (Polizisten, SWAT's & Co.) zu wehren.
    Er kooperiert mit diesen, darf ihnen aber auch nicht helfen.
    Limits: Maximal 2 Securitys pro Privatwohung/Haus/Person.
              Maximal 4 Securitys pro Gewerbliches Haus (zB Gunshop), Fraktion oder Mayor.


SONSTIGE


6.5.1.Penner]

    Der Penner ist das unterste der Gesellschaft.
    Rechte? Ansprüche? Gibt es nicht.
    Er darf jeden mit seiner 'Kacke' abwerfen oder schlagen, jedoch ihn nicht töten.
    Dies ist illegal, er darf dafür arrested oder erschossen werden.
    Der Penner darf keine schweren Waffen sowie keine Häuser oder Autos besitzen
    - leichte Waffen (Pistolen) sind jedoch erlaubt -
    zur reinen Selbstverteidigungen vor zB Gangstern.
    Kooperation ist egal mit welcher anderen Fraktion, verboten.(Ausser mit anderen Pennern)


6.5.2[Arzt]

    Der Arzt muss einen Shop oder einen Job bei einer Gang besitzen.
    24/7 Erreichbarkeit muss meistens gegeben sein.
    Es muss minimal 100$ und maximal 10.000$ pro Heilung verlangt werden
    (oder min. 10.000$ pro halbe Std.).
    Kooperation ist nur mit neutralen Jobs erlaubt.
    Der Arzt darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.
    Wird dies nicht eingehalten hat der Arzt mit einem 48h Ban zu rechnen.
    Es ist Verboten das der Arzt in Gefechten jemanden heilt mit dem er keinen
    'Deal' oder von denen er kein Geld genommen hat.


6.5.3[Hitman]

    Beim Hitman läuft an sich alles geregelt über das Hitmenu, nur darüber darf ein Hit angenommen werden.
    Mindestens 800$ pro Hit, Max. gibt es keines - jeder User hat auf den Preis selbst zu achten -
    ein Demote bei zu hohen Preisen ist erlaubt (ab 8.000$).
    Max. 1x Hit pro 2 Minuten.
    Keine Kooperation mit anderen Fraktionen.
    Der Hitman darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.
    Wird dies nicht eingehalten hat der Hitman mit einem 48h Ban zu rechnen.


6.5.4[Banker]


    Jeder Banker benötigt eine Bank. Ob alleine oder mit anderen Bankern zusammen ist ihm überlassen.
    Die Banker storen das Geld bzw. die Items der Kunden in den Tresoren -
    jegliche Private Entnahme zählt zu Betrug und wird mit einem Demote bzw. Job-Ban gehandhabt.
    Koop nur mit neutralen Jobs.
    Der Banker darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.
    Wird dies nicht eingehalten hat der Banker mit einem 48h Ban zu rechnen.
    Banker dürfen sich Untereinander nicht betrügen / bestehlen.
    Der Banker darf KEINE Waffen bis auf Pistolen tragen! Für alles andere ist ein Security bzw. zuständig
    In der Bank darf nur vom Banker bzw. dessen Security/PMC gebaut werden.



6.5.5[Anwalt]


    Mind. 1.000$, max. 100.000$ pro Unjail(Wenn Umsonst -> 24H Ban).
    Koop nur mit neutralen Jobs.
    Der Anwalt darf niemanden betrügen - wird etwas bezahlt, muss der Spieler dies auch erhalten.
    Wird dies nicht eingehalten hat der Anwalt mit einem 48h Ban zu rechnen.


6.5.6[Koch]

    Ein Koch muss einen Shop oder einen Job bei Gangs oder neutralen Jobs besitzen.



Regeln zur Rebellion:


    Eine Rebellion darf nur von den Rebellen durchgeführt werden.
    Die Rebellion muss vom Mayor sowie vom Rebellen Boss akzeptiert werden.
    Eine Rebellion dauert max. 30min (45min) und darf nur alle 3h durchgeführt werden.
    Die Rebellen dürfen nur den Staat attackieren & umgekehrt.
    Zivilisten muss Schutz vor der Rebellion geboten werden;
    ist dies nicht gewährleistet muss die Rebellion abgebrochen werden.

    Spawnkill/camp ist STRENGSTENS verboten! Und wird als RDM gezählt!
avatar
deinemudda32
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 177
Punkte : 176
Anmeldedatum : 04.05.14
Ort : Köln

Benutzerprofil anzeigen http://modern-gaming.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten